Stadtreinigung Hamburg

Datenschutz

Datenschutzerklärung für das Bewerbungsportal der Stadtreinigung Hamburg
 

Datenschutz
 
Die Stadtreinigung Hamburg (Anstalt des öffentlichen Rechts) freut sich über Ihren Besuch auf unserer Karriereseite und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir nehmen den Schutz Ihrer privaten Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internet-Seite wohl fühlen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten Daten, die beim Besuch unserer Seite erhoben werden gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland (BDSG) und der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union.
 
 
Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten
 
Beim Besuch unserer Webseiten, speichern unsere Webserver standardmäßig die IP-Adresse, die Ihnen von Ihrem Internet Service Provider zugewiesen wurde, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, sowie das Datum und die Dauer des Besuches. Personenbezogene Daten, die wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen, werden nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus im Rahmen Ihrer Bewerbung angeben. Ihre persönlichen Informationen und Daten werden mit größter Sorgfalt und Integrität erhoben, gespeichert und nur zweckbestimmt genutzt. Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes werden beachtet. Dabei erheben wir ausschließlich jene Daten, die im Zuge Ihrer Bewerbung bei der Stadtreinigung Hamburg notwendig sind.
Mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess erklären Sie sich einverstanden. Sie versichern, dass Ihre Angaben der Wahrheit entsprechen. Auch ist Ihnen bekannt, dass unwahre Angaben zur Lösung eines möglichen Arbeitsverhältnisses führen können.
 
 
Ihre Online-Bewerbung
 
Nach der Eingabe und Übermittlung Ihrer Daten, gelangen diese direkt über eine verschlüsselte Verbindung auf den Server unseres externen Dienstleisters. Alle Daten werden auf Basis des TLS-Verfahrens verschlüsselt.
 
 
Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
 
Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist zwingend erforderlich damit Sie die Webseite nutzen können. Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen des aufrufenden Rechners. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt. Technisch zwingend erforderlich ist, dass für die Dauer der Sitzung die IP-Adresse des Rechners von dem aus die Verbindung hergestellt wird verarbeitet wird. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Logfiles zu Marketingzwecken erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten und der dazugehörigen Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt in den vorgenannten Zwecken.
Diese Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Logfiles werden spätestens nach sieben Kalendertagen gelöscht. Wir verarbeiten die Logfiles möglicherweise für einen längeren Zeitraum, anonymisieren dann aber Ihre personenbezogenen Daten so dass keine Verknüpfung der Daten mit Ihnen mehr möglich ist.
 

Webanalyse durch Matomo (Piwik)
 
Wir nutzen auf unserer Webseite das Open-Source-Software-Tool Matomo (Piwik) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software speichert einen Cookie auf Ihrem Rechner (zu Cookies siehe unten). Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Wir verwenden Matomo mit dem Zusatz „anonymizedIP“. Auf diese Weise ist eine Zuordnung zu Ihnen nicht möglich.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Analysezwecke nicht mehr benötigt werden. Nähere Informationen zu den Privatsphäre-Einstellungen der Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
 
 
Cookies
 
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Computersystem gespeichert und verarbeitet werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht. Wir setzen diese Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Rechner auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Weitere Cookies werden auf dem Rechner von Ihnen gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.
 
 
Datensicherheit
 
Ihre Daten werden im Wege der Auftragsverarbeitung nach Art. 28 Abs. 3 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei einem Provider gehostet. Sowohl die Stadtreinigung Hamburg als auch der Provider setzen technische und organisatorische Maßnahmen ein, um Ihre erhobenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Maßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.
 
 
Vielen Dank für Ihr Vertrauen.
 
Ihre Stadtreinigung Hamburg
 








 
Weitere Informationen gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Bewerberinnen und Bewerber
 
1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Verantwortlicher:
Stadtreinigung Hamburg AöR, Bullerdeich 19, 20537 Hamburg, Tel.: 040/25760
Fax: 040/25761110, E-Mail: info@stadtreinigung.hamburg

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist unter der oben genannten Anschrift, zu Hd. Herrn Heitz, beziehungsweise per E-Mail über datenschutz@stadtreinigung.hamburg erreichbar.

2. Umfang, Art und Zweck der Erhebung personenbezogener Daten, Rechtsgrundlagen
Wir verfügen über die folgenden personenbezogenen Daten, sofern wir Sie mit Ihrer Bewerbung von Ihnen erhalten haben:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • E-Mail-Adresse und Telefonnummer
  • Anschrift,
  • Geburtsdatum,
  • Inhalte des Lebenslaufs und des Anschreibens,
  • Ggf. angehängte Dokumente (Zeugnisse, Abschlüsse, etc.)  

Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können, zur Korrespondenz mit Ihnen, zur Durchführung eines internen Entscheidungsprozesses (Prüfung der Eignung, etc.). 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren ist § 26 BDSG-neu (in der gültigen Fassung ab 25.05.2018). Danach sind die Verarbeitungen zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Mit Ihrer Einwilligung zur elektronischen Speicherung Ihrer Daten gemäß dieser Datenschutzrichtlinien erteilen Sie uns das Recht zur Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auch auf Basis der Voraussetzungen der Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Die Datenverarbeitung ist auch auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO gestützt. Weitere Rechtsgrundlagen können sich aus Art. 9 DSGVO (insbesondere Abs. 2 lit. b), dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Hamburgischen Landesdatenschutzgesetz ergeben.
 
3. Quelle der personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich bei Ihnen direkt erhoben.

4. Weitergabe von Daten („Empfänger“ oder „Kategorien von Empfängern“)
Grundsätzlich sind Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb unserer Organisation lediglich solche Personen, deren Kenntnis für den Zweck, zu dem die Verarbeitung der Daten erfolgt, erforderlich ist. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn und soweit es für die Abwicklung Ihres Anliegens erforderlich ist. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Empfängern ausschließlich zu den oben genannten Zwecken verarbeitet werden. Eine Verarbeitung anderen Zwecken erfolgt nicht.

5. Speicherdauer
Die zu diesem Zweck von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht, es sei denn Sie haben in eine längere Speicherung eingewilligt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). In diesem Fall werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.
Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von der Stadtreinigung Hamburg als Mitarbeiter eingestellt worden sein, werden Ihre Bewerberdaten in unser Personalinformationssystem überführt. Die datenschutzrechtlichen Folgen der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses werden Ihnen in diesem Fall unverzüglich mitgeteilt.

6. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:

  • eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen, mit der Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO);
  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO). Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Art der personenbezogenen Daten, die jeweiligen Empfängern ihrer Daten, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen auf unserer Seite erforderlich ist (Art. 17 DSGVO);
  • Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist (Art. 18 DSGVO);
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO), und
  • sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Dies ist in unserem Fall der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, gemäß Art 6 Abs. 1 lit. e DSGVO für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde, oder auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, oder Profiling darstellt, welches auf den beiden oben genannten Bestimmungen beruht 
haben Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@stadtreinigung.hamburg

7. Informationen, Fragen und Wahrnehmung Ihrer Rechte
Für den Fall, dass Sie weiterreichende Informationen wünschen, sonstige Fragen haben bzw. Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte gerne an unseren Datenschutzbeauftragten unter den oben genannten Kontaktmöglichkeiten.

8. Stand und Änderungen dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung hat den Stand Mai 2018 und ist die aktuell gültige Fassung. Durch Weiterentwicklung unserer Webseite, unserer Angebote, unserer Apps für mobile Endgeräte, aufgrund geänderter gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben oder durch Rechtsweiterentwicklung, kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann auf unserer Webseite von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.